Hier findet ihr unsere Tanzlehrer
  • Jens - begann mit dem SwingTanzen Ende 2007. Er unterrichtet Lindy Hop und Charleston seit 2009. Noch im gleichen Jahr begann er damit sich Fertigkeiten im Balboa zu anzueignen und besuchte 2010 seinen ersten großen Balboa Workshop. 2010 gründete er die Tanzschule “Jam Circle”, wodurch seine berufliche Laufbahn endgültig in Richtung Vollzeit Tanzlehrer entwickelte. Im Jahr 2012 besucht Jens seinen ersten Blues Workshop, und ist seitdem auch von diesem Tanz gefesselt. Unter den wenigen Turnieren die er besuchte erreichte er beim Münchner Balboa & Shag Weekend 2012 den Platz 2 und kam beim World Lindy Hop Day 2015 in Rom in die Finalrunde.

    Als DJ ist er spezialisiert auf Lindy Hop, Balboa und Blues. Seit 2010 hat er mehrere große Events maßgeblich selbst organisiert: Balboa Dayz, Balboa Snacks, Lindy Snacks und Plenty Hot. Im Jahr 2014 unterstützte er die Organisation des ersten Tiny Blues Weekend in Dresden. Jens ist mittlerweile routiniert im Organisieren von Tanzveranstaltungen und besitzt eine gute technische Ausstattung für die Durchführung solcher Events. Falls ihr Fragen habt oder etwas dahingehendes benötigt, ist er offen für eure Ideen.

  • Angelika - tanzt schon von Kindesbeinen an, nahm als Standard und Latein Tänzerin erfolgreich an zahlreichen Turnieren teil. Während des Studiums entdeckte sie zusätzlich Salsa, Argentine Tango und Belly Dance. Seit 2008 begeistert sie der Lindy Hop, dabei v.a. Balboa. Seit 2009 unterrichtete regelmässig Kurse und Workshops mit Jens. Sie half auch bei der Organisation der ersten Lindy Snacks und bei unzähligen anderen Veranstaltungen als Volunteer und Lehrerin.
  • Swing tanzen fetzt! Stefanie tanzt schon von Kindesbeinen an und startete ihre LindyHop Karriere 2011 beim Jam Circle. Heute tanzt sie mit Vorliebe Lindy Hop, Blues, Solo Charleston und Jazz. Um der lokalen Blues-Szene Auftrieb zu verschaffen organisierte sie 2014 das erste Tiny Blues Weekend in Dresden. Sie mag es an Wettkämpfen teilnzunehmen, und belegte u.a. beim Plenty Hot 2014, Platz 2 / 2015 Platz 2, gewann auch witzige Sachen wie No touching JnJ und kam beim Lindyfest 2015 ins Finale der Aufsteiger.

    Stefanie mag es wenn man ein gutes technisches Fundament als Basis hat aus welchem dann zahlreiche coole und angenehm tanzbare Figuren entstehen. Als Follower achtet sie insbesondere darauf, dass nicht nur der Leader führt, sondern diese auch empfänglich sind für Ideen und Variationen die vom Follower ausgehen. INSPIRE - CONNECT - KEEP EVOLVING :-)

  • Susi -

    begann 2011 mit LindyHop und Balboa. Sie macht unsere wunderschönen Fotos und tanzt mit Vorliebe Balboa und Blues. Mehr Infos zu ihrer Bio folgen ...

  • Kerstin -

    startete wie Jens mit dem Lindy Hop als Dresdner Hepcat und unterrichtet seit 2012 im Jam Circle. Sie setzt sich sehr für die Entwicklung des Swingtanzes in Dresden ein und ist dabei aufgeschlossen für viele gute Ideen. Kerstin organisiert mit großer Leidenschaft und Lust Events wie den Tuesday Night Jump in der Scheune und den Swingbrunch auf der BRN.

Neuerdings helfen auch Katharina, Susi und Moni beim Unterricht in den Kursen. Ein Update der Teacherseite steht bevor.

Die Tanzgemeinde

Beim Jam Circle helfen auch eine Vielzahl von Volunteers um die Tanzmöglichkeiten für die Tänzer abzusichern, damit du ein möglichst schönes Tanzerlebnis hast. Wir benötigen immer wieder ehrenamtliche Helfer die mit beim Aufbau, Abbau, Renovierungsarbeiten, Dekoration, Einlass, Kuchen backen etc. helfen.

Auch dein Beitrag ist wichtig! Ohne dich würden wir nicht existieren. Wir benötigen deine Anerkennung und Unterstützung. Deshalb ist Jam Circle bestrebt möglichst allen Belangen gerecht zu werden und innovativ zu bleiben. Wir geben unser bestes um einen sehr guten Service und eine super Erfahrung für alle unsere Gäste zu ermöglichen. Um der beste Tanzclub der Umgebung zu bleiben gib uns regelmäßig dein Feedback, wenn du Anregungen für uns hast.